x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzvereinbarung. Ich bin einverstanden
logo

MENÜ
logo

Service & Hilfe

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte rund um den Bestellvorgang, Produkte und das Erstellen der Druckdaten. Sollten Sie weiterführende Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@praegerei.de.

Bestellung

  • 1. Bestellprozess
    Eine Bestellung können Sie bei uns entweder über unseren Online-Bestellprozess oder per E-Mail aufgeben.
    Über den Menüpunkt "Karten bestellen" gelangen Sie zu unserem Online-Bestellsystem, welches Sie Schritt für Schritt durch den Bestellprozess führt und die erforderlichen Informationen abfragt. Am Ende laden Sie Ihre Druckdaten einfach in unser System hoch.

    Möchten Sie eine Bestellung bei uns per E-Mail aufgeben? Denken Sie bitte daran die folgenden Informationen an uns weiterzugeben: Bestellmenge (ab 200 Karten), Farbigkeit (4/0 oder 4/4), Papiersorte (Alba, Fortis matt, Probus, Atticus, Nobilis, Linum, Calor), Art der Veredelung/en (Prägung, Heißfolienprägung, UV-Lackierung, Thermoreliefdruck, Letterpress, Laserstanzung, Farbschnitt, Folienschnitt), Papier-Option (Faltung). Außerdem benötigen wir eine Rechnungs- und Lieferanschrift sowie Ihre Druckdaten, die Sie bitte an die E-Mail anhängen.
  • 2. Auftragsabwicklung
    Nachdem Sie Ihre Bestellung bei uns aufgegeben haben, werden Ihre Daten geprüft. Im Anschluss erhalten Sie einen digitalen Softproof Ihrer Druckdaten sowie eine Auftragsbestätigung per E-Mail zugesandt. Den Softproof prüfen Sie bitte auf Richtigkeit bezüglich Farbe, Positionierung und Inhalt. Sobald wir Ihre Druckfreigabe erhalten haben und einen Zahlungseinagng verzeichnen konnten, werden Ihre Druckdaten in die Produktion gegeben. Unsere Produktionszeit liegt je nach Auftragsumfang bei ca. 2 - 3 Wochen.
  • 3. Zahlungsmethoden
    Bitte beachten Sie, dass wir erst mit der Produktion starten, wenn wir einen Zahlungseingang verzeichnet haben. Sie haben die Möglichkeit per Vorauskasse (Überweisung), Kreditkarte, SOFORT Überweisung, giropay und Paypal zu zahlen.
  • 4. Datencheck
    Bitte beachten Sie, dass wir bei Ihrer Karte keinen Datencheck durchführen. Wir bitten Sie, den Softproof von uns nicht nur in Bezug auf das Design zu prüfen, sondern auch die Daten auf der Karte zu kontrollieren.
  • 5. Qualitätssicherung & Versand
    Nachdem der Produktionsprozess Ihrer Visitenkarten abgeschlossen ist, werden die Karten einer Qualitätskontrolle unterzogen.
    Der Versand innerhalb Deutschlands erfolgt durch DHL und ist für Sie kostenfrei.

Produkte

  • 1. Prägung
    Bei diesem Verfahren wird ein nach Ihrer Vorlage gefertigter Stempel von hinten in die Karte gedrückt und ein Relief eingeprägt. Modellierung und Höhe der Erhebung variieren je nach gewählter Papiersorte. Bitte berücksichtigen Sie bei der Designerstellung, dass durch eine Prägung sowohl eine Hoch- als auch eine Tiefprägung entsteht und Ihr Prägemotiv immer auf beiden Seiten sichtbar ist. Es ist möglich eine Prägung an einer Stelle zu platzieren, welche auch bedruckt wurde.
    • 1.1 Blindprägung
      Eine Blindprägung ist eine Art der Prägung, bei der die geprägte Stelle unbedruckt ist. Die Blindprägung kann sowohl hoch- als auch tiefgeprägt sein und hat einen ganz besonderen Effekt, der ausschließlich durch das Spiel von Licht und Schatten entsteht.
    • 1.2 Hochprägung
      Eine Hochprägung ist eine Prägung, bei der die erhabene Fläche in die Richtung des Betrachters zeigt.
    • 1.3 Tiefprägung
      Eine Tiefprägung ist das Negativ einer Hochprägung, bei der das Prägewerkzeug in die Vorderseite des Papiers gedrückt wird. Der Unterschied zur Hochprägung ist, dass die Seite mit der Vertiefung das gewünschte Motiv zeigt.
  • 2. Heißfolienprägung
    Bei der Heißfolienprägung werden Motive oder Texte mit einer glänzenden oder matten Folie auf die Karte gepresst. Bei dieser speziellen Folierungstechnik bleibt die Kartenoberfläche plan. Mit dem Aufbringen der Folie werden bestimmte Elemente Ihrer Visitenkarte durch einen Metallic-Effekt hervorgehoben.
  • 3. UV-Spotlack
    Heben Sie Texte oder dekorative Elemente durch eine Hochglanzlackierung hervor: UV-Spotlack wird nach dem Druck in zwei Schritten aufgetragen und mit einer UV-Lampe getrocknet. So entsteht eine farblose, hochglänzende Beschichtung, die eine fühlbare Erhebung auf der Karte hinterlässt.
  • 4. Thermoreliefdruck
    Der Thermoreliefdruck, oder auch Reliefdruck genannt, erzielt einen ähnlichen Effekt wie eine Hochprägung. Bei dem Reliefdruck wird der Offsetdruck frisch aufgetragen und mit einer Kunststoffschicht zur Befestigung überzogen. Der Thermoreliefdruck eignet sich besonders gut, um kleinere Schriftgrößen, z.B. die Kontaktdaten, hervorzuheben. Bei einem Reliefdruck können beliebige CMYK-Farben benutzt werden.
  • 5. Letterpress
    Der vom Offset-Druck abgelöste Buchdruck erlebt im 21. Jahrhundert sein Comeback. Bekannt als Letterpress wird dabei in einem sogenannten direkten Druckverfahren die Farbe direkt von der Druckplatte auf das Papier gebracht. Das Ergebnis ist ein sehr scharfes und von sogenannten "Quetschrändern" der Buchstaben geprägtes Druckbild.
  • 6. Laserstanzung
    Mit der Laserstanzung ist es möglich filigranste Ausstanzungen Ihrer Visitenkarte durch einen Laserstrahl vorzunehmen. Schaffen Sie bspw. durch das Ausstanzen Ihres Logos einen besonderen Hingucker. Der verwendete Laser kann je nach Papiersorte Schmauchspuren hinterlassen. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der passenden Papiersorte.
  • 7. Farbschnitt
    Nutzen Sie den Farbschnitt für eine Visitenkarte, die schlicht aber dennoch besonders sein soll. Die 4 Kanten Ihrer Karte werden dabei mit Ihrer Wunschfarbe eingefärbt. Besonders gut kommt der Farbschnitt bei dicken Papieren zur Geltung.
  • 8. Folienschnitt
    Was mit Farbe und dem Farbschnitt geht, geht auch mit den Folien aus unserem Foliensortiment. Nutzen Sie den Folienschnitt und veredeln Sie die Kanten Ihrer Visitenkarte mit einer unserer 16 Folien.
  • 9. Faltung
    Unsere Visitenkarten gibt es auch als aufklappbare Variante. Wählen Sie zwischen Karten im Hoch- oder Querformat.

Druckdaten

  • 1. Akzeptierte Dateiformate
    Sie können uns ihr Design in den Dateiformaten PDF, AI (Adobe Illustrator) und INDD (Adobe InDesign) zukommen lassen. Achten Sie bitte darauf, dass Sie bei der Erstellung der Druckdaten möglichst keine Pixelgrafiken verwenden. Alle Pixelgrafiken unter 300 dpi können zu einem qualitativ schlechten Druckergebnis führen, weshalb wir diese ablehnen.
  • 2. Format & Beschnitt
    Übermitteln Sie uns die Dateien bitte für jede Seite einzeln und im Endformat mit 1 mm Beschnitt. Endformate liegen im Bereich 80 – 90 mm x 45 – 54 mm für einfache Karten oder 170 – 180 mm x 45 – 54 mm bzw. 85 – 95 mm x 90 – 108 mm für Faltkarten.
  • 3. Farbe
    Stellen Sie sicher, dass sich all Ihre Dateien im CMYK-Farbraum befinden. Bitte beachten Sie, dass es zu leichten Toleranzen kommen kann. Für eine optimale Übereinstimmung zwischen der CMYK-Farbe in Ihrem Design und der gedruckten Farbe, empfiehlt es sich einen kalibrierten Monitor bei der Erstellung Ihrer Daten zu nutzen. Falls Sie uns Daten mit Farben im RGB-Farbraum zur Verfügung stellen oder Sonderfarben verwenden, können die Toleranzen noch wesentlich größer ausfallen.
  • 4. Veredelungsdatei
    • 4.1 Akzeptierte Dateiformate
      Die Veredelungsdatei lassen Sie uns bitte als PDF, AI (Adobe Illustrator) oder INDD (Adobe InDesign) zukommen. Die Datei sollte sich ebenfalls im Endformat mit 1 mm Beschnitt befinden und muss in jedem Fall eine Vektorgrafik enthalten. Der zu veredelnde Bereich wird dabei in schwarz auf weiß dargestellt. Ein bebildertes Beispiel hierzu finden Sie unter "5. Vorlagen & Beispiele".
    • 4.2 Prägung
      Die Prägung wird in einer separaten Veredelungsdatei in schwarz auf weiß dargestellt. Die schwarzen Bereiche kennzeichnen die Stellen, welche auf der Karte erhaben oder vertieft zu sehen sein sollen. Achten Sie bitte darauf, dass das zu prägende Ornament eine Strichstärke von 0,5 mm nicht unterschreitet.
    • 4.3 Heißfolienprägung
      Die Heißfolienprägung wird in einer separaten Veredelungsdatei in schwarz auf weiß dargestellt. Die schwarzen Bereiche kennzeichnen die Stellen, die auf der Karte mit Ihrer gewählten Folienfarbe versehen werden sollen.
    • 4.4 UV-Spotlack
      Der UV-Spotlack wird in einer separaten Veredelungsdatei in schwarz auf weiß dargestellt. Die schwarzen Bereiche kennzeichnen die Stellen, die auf der Karte mit UV-Spotlack überzogen werden sollen.
    • 4.5 Thermoreliefdruck
      Der Thermoreliefdruck wird in einer separaten Veredelungsdatei in schwarz auf weiß dargestellt. Die Datei zeigt ausschließlich die Formen, die mit Thermoreliefdruck gedruckt werden sollen.
    • 4.6 Letterpress
      Für das Letterpressverfahren legen Sie bitte eine separate Datei je gewählten Farbton in schwarz auf weiß an. Sie dürfen maximal 4 Dateien für 4 verschiedene Farben aus dem CMYK-Farbraum verwenden. Die Dateien zeigen ausschließlich die Formen, die im Letterpressverfahren gedruckt werden sollen.
    • 4.7 Laserstanzung
      Die Laserstanzung wird in einer separaten Veredelungsdatei in schwarz auf weiß dargestellt. Die schwarzen Bereiche kennzeichnen die Stellen, die auf der Karte herausgestanzt werden sollen.
    • 4.8 Farbschnitt
      Für den Farbschnitt wird keine separate Veredelungsdatei benötigt. Geben Sie dafür im Bestellprozess einfach Ihren gewünschten CMYK-Farbwert an.
    • 4.9 Folienschnitt
      Für den Folienschnitt wird keine separate Veredelungsdatei benötigt. Wählen Sie dafür im Bestellprozess einfach Ihre gewünschte Folienfarbe aus.
    • 4.10 Kombinationen
      Sie können bestimmte Veredelungen auch kombinieren: Eine Prägung kann beispielsweise mit einer Heißfolienprägung oder UV-Spotlack kombiniert werden. Ebenso gibt es Kombinationen, die nicht machbar sind, wie eine Hoch- und Tiefprägung auf derselben Seite.
  • 5. Datenblätter & Formatvorlagen

    Beispiel: Visitenkarte mit Prägung

    Bitte legen Sie für jede einzelne Druckseite und auch für jede einzelne Druckveredelung eine eigene Datei an. Jede Datei muss dabei im Endformat mit 1 mm Beschnitt (Standard: 85 x 54 mm) angelegt werden.

    Die Datei mit der Darstellung des zu druckenden Motivs darf auf keinen Fall eine Illustration der Veredelung enthalten, es sei denn diese soll zusätzlich bedruckt werden.

    Die Datei mit der Darstellung des zu prägenden Bereichs muss in schwarz und weiß angelegt werden. Der schwarze Bereich macht dabei deutlich, an welcher Stelle sich die Prägung befinden soll.

    Das Ergebnis für eine Blindprägung wird dann in der Kombination in etwa so aussehen, wie auf dem dargestellten Bild.

Häufige Fragen