x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzvereinbarung. Ich bin einverstanden
logo

MENÜ
logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Shoogee GmbH & Co. KG (nachfolgend: "Shoogee") und dem Kunden (nachfolgend: "Kunde") gelten bei Bestellungen ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sie können diese AGB unter der Webadresse www.praegerei.de/agb.html jederzeit aufrufen und mit Hilfe Ihres Internetbrowsers ausdrucken oder auf Ihrem Rechner speichern.


2. Leistungsbeschreibung

Shoogee bietet den Druck von Visitenkarten an. Als Vorlage dienen die vom Kunden hochgeladenen Dateien, welche das Design der Visitenkarte zeigen. Im Bestellprozess wählt der Kunde die gewünschte Menge, das Format, die Druckart, die Papiersorte, die Papieroptionen (abgerundete Ecken oder Faltung) und die Veredelungsoptionen (Prägung, Folienprägung, UV-Spotlack) aus. Nach der Abgabe der Bestellung durch den Kunden wird in den folgenden 1-2 Werktagen die Machbarkeit der gewünschten Visitenkarte geklärt. Danach erhält der Kunde einen digitalen Softproof, der für den Druck vorbereiteten Druckdateien. Dieser wird vom Kunden final auf Unstimmigkeiten im Bezug auf die Farbe, Positionierung, Schrift und den Inhalt geprüft. Im Anschluss wird der Druck durch den Kunden freigegeben. Shoogee übernimmt keine Haftung für Fehler jeglicher Art, die der Kunde bei der Druckfreigabe (digitaler Softproof) übersehen hat. Abschließend erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung mit einer Beschreibung der Bestellung. Die Lieferung erscheint ca. 10-15 Werktage nach der Auftragsbestätigung bei dem Kunden, sofern es sich um eine Lieferung innerhalb von Deutschland handelt. Eine Lieferung in das Ausland dauert einen unbekannten Zeitraum länger.

Die Bilder, die zur Beschreibung der Ware verwendet werden, sind Beispielfotos. Diese stellen nicht in jedem Fall den Artikel naturgetreu dar, sondern dienen der Veranschaulichung. Je nach verwendetem Bildschirm, können insbesondere Farben und Größen unterschiedlich dargestellt werden. Maßgeblich ist die Beschreibung des jeweiligen Artikels.

Beanstandungen sind dann nicht berechtigt, wenn die Ursache einer Beanstandung nachweislich auf die Nichtbeachtung unserer, jedem Kunden vor Auftragserteilung zugänglich gemachten, Anleitung zur Erstellung von Druckvorlagen zurückzuführen ist. Das gilt insbesondere für Druckdaten, die im RGB Farbraum oder mit einer zu geringen Auflösung erstellt wurden. Geringfügige Farbabweichungen vom Original können bei farbigen Reproduktionen in allen Druckverfahren nicht beanstandet werden. Beanstandungen sind außerdem nicht berechtigt, bei Abweichungen von Prägungen, Folienprägungen und UV-Lackierungen innerhalb des Toleranzbereichs von 1 mm von der dafür bestimmten Stelle. Druckauffälligkeiten, wie eine leichte Druckplattenverschiebung, sind kein Beanstandungsgrund, wenn diese innerhalb der Toleranzgrenze von 0,1 mm liegen. Zudem besteht die Möglichkeit, dass eine UV-Lackierung um ca. 0,5 mm verläuft, so dass die UV-lackierte Fläche insgesamt bis zu 1 mm im Durchmesser größer wird.


3. Vertragsschluss

Verträge über den Prägerei-Onlineshop unter der Internetadresse http://www.praegerei.de kommen wie folgt zustande:

Sie Können aus dem Warensortiment unter http://www.praegerei.de Produkte auswählen und diese über den Button "in den Warenkorb legen" in einen so genannten Warenkorb legen und sammeln. Im Warenkorb können Sie die Liefermenge der gewünschten Ware auswählen und Waren hinzufügen oder entfernen. Über den Button "Bestellen" geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren zu den dort aufgeführten Konditionen ab. Vor dem Abschicken der Bestellung können Sie die Daten jederzeit einsehen, ändern und löschen. Mit dem Button "Papierkorb" können Sie den Warenkorb leeren. Die Bestellung kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn Sie zuvor durch Klicken auf den Button "AGB akzeptieren" diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in die Bestellung einbezogen haben. Die AGB können Sie jederzeit über Ihren Internetbrowser lesen, ausdrucken oder auf Ihrem lokalen Rechner speichern. Diese AGB sind ebenso über die Internetadresse http://www.praegerei.de/agb.html abrufbar. Wir schicken Ihnen unverzüglich nach Absendung der Bestellung eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher Ihre Bestellung nochmals aufgeführt wird und die Sie über die Funktion "Drucken" ausdrucken können. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert, dass Ihre Bestellung bei Shoogee eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn Shoogee Ihnen eine Auftragsbestätigung zuschickt, womit dem Auftrag zugestimmt wird. Der Internetshop steht in deutscher Sprache zur Verfügung. Der Vertragstext wird von Shoogee gespeichert, Sie können diesen nach der Bestellung nicht mehr einsehen, allerdings enthält die Versandbestätigung alle Details des Vertrages.


4. Zahlungsmodalitäten

Alle Preise, die auf der Website von Shoogee angegeben sind, enthalten 19% gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Preis enthält auch sämtliche weiteren Preisbestandteile außer den zusätzlich angegebenen Versandkosten. Die entsprechenden Versandkosten, sowie Informationen über Steuern und Kosten, die nicht von Shoogee in Rechnung gestellt werden, werden Ihnen im Rahmen des Bestellprozesses mitgeteilt. Sie können nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung aufrechnen. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.


5. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum von Shoogee.


6. Lieferung, Warenverfügbarkeit

Sofern Shoogee die Bestellung des Kunden annimmt, wird die Produktion der Ware unverzüglich nach Zusendung der Auftragsbestätigung veranlasst. Bei Bestellungen gegen Vorkasse wird die Ware erst nach vollständigem Geldeingang an die Produktion übergeben. Falls Shoogee an der Erfüllung seiner Lieferverpflichtungen durch den Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die Shoogee oder deren Lieferanten betreffen, gehindert wird und Shoogee diese auch mit der nach den Umständen zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnte, z.B. Krieg, Naturkatastrophen, und höhere Gewalt, so verlängert sich die Lieferfrist angemessen. Auch hierüber wird Shoogee den Kunden unverzüglich informieren. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt. Der Auftragnehmer haftet nicht für die Einhaltung unverbindlicher Fertigstellungstermine und unverbindlicher Liefertermine.


7. Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.


8. Haftung

Die Haftung von Shoogee für Schäden des Kunden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der Firma Shoogee, für Personenschäden und Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz, ist nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen unbeschränkt. Dies gilt auch für Schäden die durch Erfüllungsgehilfen von Shoogee verursacht werden. Soweit Shoogee nicht aufgrund einer übernommenen Garantie haftet, ist die Haftung für Schadensersatzansprüche ansonsten wie folgt beschränkt: Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet Shoogee nur, soweit diese auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte. Die Haftung von Shoogee für einfache Fahrlässigkeit nach dieser Regelung ist auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Für leicht fahrlässig verursachte Verzögerungsschäden ist die Haftung von Shoogee auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch 5% des in dem betroffenen Vertrag vereinbarten Gesamtpreises beschränkt. Die Gefahr etwaiger Fehler in der Designvorlage geht mit der Druckauftragserklärung auf den Auftraggeber über. Das gleiche gilt für alle sonstigen Freigabeerklärungen des Kunden zur weiteren Herstellung.

Der Kunde darf alle gelieferten Erzeugnisse und Dienstleistungen von Shoogee verwenden, unter der Voraussetzung, dass die Rechte dritter Personen nicht beeinträchtigt oder verletzt werden. Ansonsten ist der Kunde verpflichtet, Shoogee von allen hieraus entstehenden Ansprüchen Dritter freizustellen. Dem Kunden ist es nicht erlaubt mit dem Druckerzeugnis offensichtlich rassistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende, radikale oder sonstige verfassungsfeindliche Ziele zu verfolgen. Ansonsten ist auch hier der Kunde verpflichtet, Shoogee von allen hieraus entstehenden Ansprüchen Dritter freizustellen.


9. Widerrufsrecht/Widerrufsbelehrung des Verbrauchers

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten bzw. die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Shoogee GmbH & Co. KG, Alter Fischmarkt 11a, 48143 Münster, +49-251-60922940, widerruf@shoogee.com.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.


10. Datenschutz

Die Shoogee GmbH & Co. KG nutzt zur statistischen Auswertung die Open-Source-Software Piwik.

Die Entwickler der Software stehen in engem Kontakt mit dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD), um datenschutzrechtliche Bestimmungen und Gesetzmäßigkeiten so zu implementieren, dass Piwik gemäß deutscher Rechtssprechung rechtssicher und datenschutzkonform eingesetzt werden kann.

Piwik verwendet sogenannte "Cookies", das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseiten durch Sie ermöglichen. Diese "Sitzungs-Cookies" werden nur temporär auf Ihrem Computer gespeichert, sobald der Webbrowser geschlossen wird, werden diese wieder gelöscht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Internetangebotes werden auf einem Server der Shoogee GmbH & Co. KG gespeichert und ausschließlich hausintern ausgewertet. Erfasste Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen der Identifikation und Verbesserung relevanter Inhalte unseres Internetangebotes.

Ihre IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Piwik ist nach den Empfehlungen des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) Schleswig-Holstein konfiguriert und folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen.

Durch die Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten in der zuvor beschriebenen Art und Weise und nur zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.


Widerruf der Datenerfassung durch Piwik

Piwik unterstützt das "Nicht-Verfolgen-Verfahren" ("Do Not Track") aktueller Webbrowser. Wenn Sie die Analyse Ihres Webverhaltens generell unterbinden wollen, empfehlen wir Ihnen, diese Option in Ihrem Browser zu aktivieren. Alternativ können Sie mit dem folgenden Button die Piwik-Webanalyse auf unserer Website unterbinden:


11. Schlussbestimmungen

Auf Verträge zwischen Shoogee und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.


12. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist Münster.